Mittwoch, 23. November 2011

Mexico 2011

Was für eine Reise. Mal was Neues - in jeder Beziehung. Nach einer ziemlich stressigen Rückreise bin ich wieder gut in Montreal angekommen. Micha müsste jetzt in Nürnberg sein oder auf der A3 - soweit alles geklappt hat. Er flog ja von Mexiko City nach Amsterdam und von da aus nach Nürnberg. Ich habe - mal wieder - fast den Flug in Mexico verpaßt weil in Mexico City soviel Baustelle und Verkehr war das ich auf den letzten Drücker ans Gate kam.
Dann habe ich den Abend in einer runtergewirtschafteten Flughalle in Newark verbracht weil alles drunter und drüber ging und der Flug nach Montreal 2 Stunden Verstätung hatte und ich ca. 5 mal das Gate wechseln musste. Totales Chaos und hunderte von Getrandeten, schreiende Kinder usw.. Ich war jedenfalls um 3 Uhr morgens Zuhause und Lili hatte mir schon ein Geschenk vorbereitet. Süss.
Wir - d.h. die Gebrüder Heisinger müssen uns bei soviel Leuten )und bei unseren Familien) bedanken die uns den Trip ermöglichten, uns halfen, uns Motorräder zur Verfügung gestellt haben, uns übernachten liessen und uns mit riesiger Gastfreundschaft begegnet sind. Danke Wolfram und Marie, danke Doug, danke Micha (Diehl) und Nath und vor allem riesigen herzlichen Dank an die ganze Familie Popp in Puebla. Ihr seit echt Weltklasse und eure Gang da unten ist riesig. Ich hatte im Flugzeug endlich mal Zeit um einen Bericht zu fertigen und werde mir erlauben das in den nächsten Tagen hier reinzustellen. Wie gehabt.
So sah es übrigens heute morgen aus:

Ich kann Motorrad gegen Skidoo tauschen. Selbst für Montrealer Verhältnisse ein früher Wintereinbruch. Fast 10 cm Schnee heute Nacht. Gestern Nachmittag hatten wir noch 25 Grad in Puebla. Ich kann die ganzen "Mexikaner" schon verstehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen