Mittwoch, 11. September 2019

Von Kühen und anderen Dingen in Québec




"Mon oncle" Jacques (links) hat uns zwei Betriebsbesichtigungen ausgecheckt. Vielen Dank!


Die Gang war in Saint Narcisse und wir haben uns das Elternhaus von Lilis und Emils Großmutter angesehen, den Friedhof und halt das ganze kleine Kaff. 
Danach gabs Betriebsbesichtigung - zwei landwirtschaftliche Gegensätze. 

Einen Groß- und einen Kleinbetrieb. Der Kleinbetrieb war in etwa doppelt so groß wie der Reisighof. 

Dienstag, 10. September 2019

Lévis


Ich denke, Reini war - und ist wohl immer noch - ein wenig skeptisch bezüglich Mais als Hauptmahlzeit. Pierre und Mélanie haben "aufgezaubert", daß es kracht. 


Die Location ist geil. Der Blick AUSGEZEICHNET. 



Ein wenig "Exploring" muß aber sein. 




Morgen gehts zum Bauernhof. 

p.s. Lévis ist total cool! Lauter nette kleine und gepflegte Häuschen, geiler Blick auf Québec, vollkommen streßfrei und KEINE Touris. Da wäre ich NIE draufgekommen, aber das werde ich ab jetzt Jedem empfehlen.

Montag, 9. September 2019

Alter Schwede - die Reise geht los.


An die fetten Croissants haben sie sich schon gewöhnt. 


Der Rouge war auch cool, und wie fast immer, menschenleer. 


Unser Body Guard Reini  hat derweil lieber einen Sitzplatz.


Elfie wird definitiv noch eine Kanu Expertin. Kein Zweifel. 


Liese diskutiert den "Kurs" mit unserer "Kapitänin" und guten Freundin Sophie. 


Elfie meint die "Huards", also das kanadische Wappentier, mache zuviel Lärm am Morgen. Könnten aber auch andere Vögel oder Tiere gewesen sein. 


Manchmal schauts aus wie in Schottland. 




Es gibt "Brotbackkurse"!!! Echt gut übrigens ....... und lange Gespräche über die Famile, das Leben und die Zukunft. Sehr cool. 


Die Buddisten wurden natürlich auch besucht. Logisch. 


Das mit der "Pampa" kam nicht so gut an, aber da muß man halt auch mal "durch". Survival training. 



In "conclusion", so far, so good!!! Morgen gehts ab Richtung Québec.

Montag, 26. August 2019

Ein Kurztrip in die Pampa



Cap Rouge - kleiner Nackbade Einsatz. Pitstop auf dem Weg zurück nach Montreal.


Vorschau für Reini: die Fähre von Levis rüber nach Quebec City. 


Kurze Exkursion im Park von Rivière du Loup. Kletterfelsen und Wasserfälle. Mitten in dem Kaff - eine Microbrauerei haben sie auch. Taucht. Lohnt sich wirklich - ein schönes ruhiges und unglaublich entspanntes Kaff in der Quebecer Pampa am Sankt Lorenz Strom. Liebenswert.



Sabine wollte ein wenig Walewatching haben - ok, also sind wir drei Tage abgedüst, Richtung Rivière du Loup. Geilstes Wetter und jede Menge große Viecher. Da muß ich mal einen Sonderbeitrag schreiben denn es wird einigermaßen respektvoll mit dem sogenannten Whalewatching umgegangen. Finde ich ausgesprochen gut.




Noch ein Pitstop: die Chute de Chaudière. Gleich gegenüber von Quebec City, 5 Minuten weg vom Highway. Kaum Menschen. Viel Wasser. Ich war ja schon öfter dort aber noch nie im Hochsommer. Geil.




Frühstück, mit "Blick",  im Café in Kamouraska (Kamouraska ist eine Gemeinde in Quebec. Der Name leitet sich von der Algonkin-Sprachen ab und bedeutet „wo Binsen am Wasserrand wachsen“ - Wikipedia). Pitstop. Was sind jetzt nochmal "Binsen"?? Muß ich nochmal kurz googeln ......



Dazu kommen die unglaublichsten Sonnenuntergänge die man sich nur vorstellen kann. Plus nächtliche Wasserphänomene. 

Wie sagte unsere Mutter: "wenn die Sonne scheint ist es überall schön". 

Mittwoch, 21. August 2019

Ganz neue Perspektiven




Mit den 'cheapo' aufblasbaren Kayaks ergeben sich jetzt auch in Montreal ganz andere Perspektiven. Gestern Abend sind wir noch kurz hoch nach Laval, in den Park "Rivière de mille Ile". Coole Sache. Wir könnten jetzt sogar mit der Metro runter zum Kanal Lachine fahren, zwei Stunden Kayak machen und dann mit der U-Bahn wieder nach Hause.

Dienstag, 20. August 2019

Montrealer Impressionen





Kleine Fahrradtour. Auf der Insel St. Helène bauen sie gerade einen Kletterturm - sehr speziell, da im Schmimmbad.


Sonntag, 18. August 2019

Das heilige Tal der Algonquin - das Tal des Rivière Rouge


Der Sonnenuntergang am Donnerstag war schon mal nicht schlecht.




Aber am Tag darauf war es spektakulär. Unglaublich wie die Sonne hinter den Hügeln der Laurentiens versinkt.

Angeblich wurde das Tal mit zu den 10 schönsten Orten Quebecs gewählt.

Mittwoch, 14. August 2019

Geiler Blick


u.a. auf Emil`s Fußballplatz



Dienstag, 13. August 2019

Spielzeuge



Die Strände am Rouge sind endlos und wie fast immer menschenleer. 


Es bleibt weiter hochsommerlich warm - d.h. ab und hoch an den See bzw. den Fluß. Wir haben neue "Spielzeuge", aufblasbare Kayaks. Wie die SUBs aber halt als Kayak. Super Preis-Leistungsverhältnis. Damit können wir jetzt auch an die größeren Seen in der Umgebung fahren und explorieren. Cool.