Sonntag, 17. Juni 2018

Montreal Nocturn







Ich bin gestern Nacht von einer Hochzeitsfeier durch die halbe Stadt nach Hause geradelt. Unglaublich was in dieser Stadt an so einem lauen Sommerabend "gebacken" ist. Die Stadt "brodelt" vor Leben.

Samstag, 9. Juni 2018

On the road again


14 Stunden kleinste Strassen, mystische Stimmung in Istriens Bergen, an slowenische Wildwasserflüssen entlang, durch die italienischen Alpen, Österreichs Bergstrassen und dem schönen hügeligen Niederbayern.


The Frogman



Geile Gang, sehr gutes Essen und Trinken, wunderbares Ambiente - alles Cool. 




Und endlich mal wieder Biergarten.

Sonntag, 27. Mai 2018

Einmal Löwe, immer Löwe

Es ist schon komisch mit dem Fussball und diesem "Fanverhalten". Obwohl ich seit 2008 kein Spiel der Löwen mehr live gesehen habe, also im Stadion war, folge ich dem Klub immer noch. Seit 52 Jahren - unvorstellbar.

Warum? Keine Ahnung. 

Ich bin also heute morgen um 8 Uhr kanadischer Zeit aufgestanden und habe mir das Spiel der Löwen angesehen. Vierte Liga, immerhin. Das muss man sich erstmal antun - meistens kommen da nicht mehr als zwei zusammenhängende Pässe zusammen ... der Rest ist "hoch und weit und ungefähr".

Dazu mußte ich den Saarländischen Rundfunk benutzen da die Bayern, aus welchen Gründen auch immer, zunächst Offline waren. Die saarländische Reporterin hat nach dem Spiel,  am Ende eines Interviews geweint - den Saarbrückener Profis ging es, gefühlt, am Arsch vorbei denn die Stars hatten schon vor dem Spiel in der zweiten Liga unterschrieben - sympathisch.  Von der Journalistin meine ich. 

Aber die Löwengeschichte ist schon geil, seit ich mit 8 oder 9 Jahren am Samstag Nachmittag Radio hören durfte, bin ich 60er Fan. 
Denn die hatten damals a) Erfolg und b) einen Torwart der schon wie Manuel gespielt hat, also vor der Abwehr

El Loco. 

Ein Fan von 60 zu sein bedeutet ja auch, dass man zu den leidensfähigsten Menschen des Universums gehören muss. 

Für "Aussenstehende": 60 ist das totale Looserteam. Schlimmer geht es eigentlich nicht mehr. Punkt. 

Deswegen war mir auch total klar, dass ich mal wieder zu den Loosern gehören würde, denn unabdingbar würde 60 das Spiel in der 169ten Minute durch ein verschossenes Eigentor des Torwarts verlieren. 

Aber es geschehen halt manchmal doch noch Wunder - manchmal.

Dritte Liga - das sind die wahren Fans.  









 

Montag, 21. Mai 2018

Alles erfüllt einen Zweck im Leben - irgendwann



Langes WE im Chalet - ich konnte die Kids überzeugen mitzugehen, trotz "medialer Totalabstinenz - Cold Offline Turkey". Alter Schwede. Total und komplett Offline! Kein Internet, kein TV. Kein Telefon - wer braucht eigentlich letzteres noch?

Stattdessen Lesen, Schlafen, spazieren gehen, irgendwas bauen, in verlassene Hütten einsteigen (illegal natürlich), Kanu fahren, Lagerfeuer, Sterne gucken, usw.

Und: 

Dart spielen. Die Scheibe hing seit 15 Jahren unbenutzt an der Wand - die kam mit dem Chalet aber ohne Darts. Aber am WE haben wir stundenlang Dart gespielt - geil.  Alles hat eben einen Sinn im Leben.

Montag, 7. Mai 2018

Weekend update

Micha taucht. 


Lili "kämpft" mit Ducky. 


Und ich war am Chalet - wo sonst - allerdings nur von Sonntag auf Montag.


Die Adler brüten.



A bissl Eis noch hier und da .... aber Schneeschuhe braucht man definitiv nicht mehr.



Bei meinem morgendlichen Spaziergang hätte ich mir locker mal schnell eine Depression zufügen können. Gestern Abend, bei meiner spätabendlichen Kanufahrt, war ich scheinbar alleine am See. Nirgendwo Licht oder auch nur das geringste Zeichen von Leben. Keine Menschenseele. Zwei Bieber - das war alles.

Aber heute morgen, beim Rundgang um den Seen, habe ich dann doch ein paar "Einsiedler" getroffen. Und jeder hatte scheinbar nur schlechte Nachrichen - als würden alle Menschen gerade sterben oder vom Krebs dahingerafft werden. Die verlassene und einsturzgefährdete Hütte paßt da gut dazu. Seit Jahren kümmert sich kein Mensch mehr drum - innen stehen noch ein paar Umzugskisten rum, ein paar Klamotten, etc - aber die Hütte hat seit Jahren - außer mir - definitiv kein Mensch mehr betreten.

Boah gehts uns gut Leute! Immer positiv denken bitte ......

Montag, 23. April 2018

Biergartenwetter


Hmm, Schneeketten fürs Motorrad?


Der Rouge ist immerhin eisfrei. 


Im Gegensatz zum See, aber das ist zu erwarten für die Jahreszeit. Es gibt immer noch Nachtfrost am Chalet. 


Praktisch, dass ich die Schneeschuhe habe. 


Und das Bier kann man natürlich auch vorzüglich kühlen. 


Dem Typ sein Waldbaumhaus steht noch. 


Die Adler machen ordentlich Show. 
 

Insgesamt Biergartenwetter. 
 
Wenn da nur nicht noch der ganze Schnee liegen würde. Bei Michas Chalet liegen locker noch ein Meter - und das Ende April. Habe ich in der Form auch noch nicht erlebt. Ich bin am Sonntag mal zu den sogenannten "Cliffs" gewandert also zu einem Felshang.  Mit Superblick aufs Rouge Tal. Ohne Schneeschuhe keine Chance. Dann kamen erst zwei und dann insgesamt sieben Adler und sind genau vor mir in der Thermik rumgekreist.

Montag, 16. April 2018

Ein begnadetes Klima


Eis und Schnee. Und es geht immer so weiter ....

 

Seitdem ich mit dem Hund spazieren gehe exploriere ich neue Gegenden hier in der Ecke. Das "Tier" ist mir noch nie aufgefallen - exotisch.

Sonntag, 15. April 2018

Boah ey -



Ich habe Elvis zufällig auf youtube gefunden - krasser Lärm. Mei, waren wir hektisch, überdreht und nicht tight - die Ansätze waren teilweise gut. Am Schluß habe ich wohl den Verstand verloren ............ ala "my hair was long, my thoughts were short"

Mittwoch, 11. April 2018

Vermischtes


Der tägliche Wahnsinn im ÖPNV - die Metro war rappelvoll heute morgen. Entweder ein technisches Problem oder Suizid.  




Endlich geht die Saison wieder los und zwar DRAUSSEN. Wurde auch Zeit. Aber ich habe gefroren wie Schwein gestern Abend - 0 Grad.
 

Micha (Diehl) erkundet immer noch Südamerika. Nächste Woche kann er mal Reisebericht erstatten. 


Lili ist derweil "auf den Hund" gekommen. Wir haben einen Gast - eventuell für ein paar Wochen. D.h. ich kann jetzt jeden Tag mit dem Hund spazieren gehen - soweit ist es gekommen. 

Montreal huldigt "seinem" Leonard Cohen. Der hat übrigens gar nicht weit von unserer Gegend gewohnt, auf Saint Laurent.

Freitag, 6. April 2018

Schnee- und Eiswüste in Quebec




Am Chalet ist auf jeden Fall noch hammerharter Winter. Nachts bis zu - 15, tagsüber so gegen Null. Die meisten Seen sind noch gut und sicher begehbar.





Tja, der Winter scheint nicht aufgeben zu wollen - jedenfalls gibts heute Abend nochmal Schnee. Eventuell gehe ich morgen nochmal mit den Kindern skifahren. 
Die Mopeds müssen also nochmal in den Stall.

Montag, 19. März 2018

Salz- oder Schneewüste?








Die Einen brettern durch die chilenische Atacama Wüste, die Anderen durch die québecer Schneewüste.

As long as the sky is blue life is great.