Mittwoch, 28. Februar 2018

Frühlings Update




Oiso, woas is passiert in den letzten drei Wochen? Nix.

Südtirol war schön, wie immer. Wir hatten ja auch Glück mit dem Wetter - die Woche danach war es ziemlich kalt. Schnee gut, Wetter gut, Knochen heil, wat willste mehr??

Der Rückflug war entspannt - Charles de Gaulle muss man wohl abreissen, sanieren kann diesen Flughafen kein Mensch mehr. Ich bin bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr über Paris CDG geflogen, aber das Ding ist fertig. Ich sage nur 80er Jahre Waschbeton. Nun ja, immerhin ein Flughafen. Berlin ist wahrscheinlich Glas und Marmor aber man kann nicht fliegen. 

In Deutschland gibts grade billige Diesel zu kaufen. 

Zurück in Montreal war ich total überrascht vom Wetter, denn wir haben seit Tagen frühlingshafte Temperaturen. Gestern hätte man locker draußen im Strassencafe seinen Cappuccino trinken können.

Gleichzeitig liegt immer noch genug Schnee (ca. ein Meter) um jedweder Form von Wintersport nachgehen zu können bzw. um nach der Sauna in den Schnee zu springen.

Am Montag war ich mit Sohnemann im heiligen Gral - ein grottenschlechtes Match. Kommerz und Spielunterbrechungen ohne Ende - schlimmer als beim Superbowl. Mein definitiv letztes NHL Spiel - sowas tue ich mir nicht mehr an.

Im Büro ist alles klar, nächste Woche mache ich mit den Kids nochmal zwei Tage Ski am Massif.






Man fährt runter "ins" Meer, sozusagen. 

Carpe diem. 


Freitag, 23. Februar 2018

Deutschland : Canada zweites Drittel, Live

Am Donnerstag habe ich meine (wenigen) kanadischen Kollegen noch gebeten, sie "mögen es doch bitte nicht so schlimm machen, bitte kein Massaker". 

Beim Frühstück TV an: wow, 1:0 Deutschland 

In der Metro: oha, 2:0 Deutschland

Ankunft im Büro: Hammer ..... 4:1 Deutschland.

Die kanadischen (frankophonene) Kommentatoren sind gerade sprachlos, es herrscht blankes Entsetzen, aktueller Spielstand 1:4 gegen Deutschland ........

Hoffentlich packen die Jungs das!!! Das wird ein sehr, sehr langes Drittel. 

Hinter mir stehen die Kollegen und rufen "go Canada go", au weia, 4:2, oh nein, 4:3 und noch 10 - unendlich lange - Minuten ......
..............................................................................................................................................................


Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist nach einem 4:3 im Halbfinale gegen Kanada sensationell ins Endspiel der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang eingezogen. Im Büro "hassen" mich gerade ALLE - ausser meine drei russophonen Kolleginnen, die sind überzeugt das uns morgen die Sbornaja vom Eis fegen wird wie damals in Stalingrad und das meinen die echt so .... (die haben letzte Woche ernsthaft den Sieg von Stalingrad gefeiert, unfassbar)


Auswärtiges Amt: "Empfehlung für Reisende in Kanada: Thema Eishockey vermeiden."

 .......................................................................................................................................................
Émile wollte heute morgen nicht in die Schule gehen weil er das Match sehen wollte. 

............................................................
Kleine Anmerkung: die Kanadier haben mit einer "Amateurmannschaft" gespielt, d.h. ohne ihre NHL Profis. In etwa so als dürfe die deutsche Fussball Nationalmannschaft nur mit Drittligaspielern bei der WM antreten. 

Trotzdem geil - vor allem für Emile als "deutsch-kanadischer" Hockeyspieler

 

Montag, 19. Februar 2018

Ois wie immer in Sexten - sehr cool!!



Es gibt wirklich schöne Schneeschuhtouren - kann man auch mit Touren- oder Backcountry Skis machen. 3 Stunden aufsteigen und dann 45 Minuten abfahren.


Wie jedes Jahr: gute Truppe, viel Spass, jede Menge Sonne. Taucht. Bis auf meinen "voll Speed" crash mit Paula - das war der Hammer.



Morgen gehts zurück in den quebecer Winter. Bis 2019 dann - dann können die zwei Pappnasen (Emile und Lili) auch mit. 

Freitag, 2. Februar 2018

Langlauf ab Haustür



Geht einwandfrei ab Haustür - in der Ruelle liegt locker ein Meter. Die Eisfläche im Park Lafontaine ist auch recht gepflegt.  Ansonsten steht Sexten an - am Donnerstag gehts auf die Reise. Ach ja, es gab mal wieder einen Temperatursturz von ca. 20 Grad. Gestern Nachmittag hatte wir noch +5, heute morgen - 15!