Donnerstag, 16. April 2020

Post Corona Times

Vorhin hatte ich eine hervorragende Sitzung mit meiner Vorstandschaft. Wir sind ja ein eingetragener Verein bzw. haben sogar eine Eintragung als "Stiftung" - falls jemand Spenden will, you are welcome!

Wir waren also alle im ZOOM Meeting und es war wirklich gut, konstruktiv und die Mannschaft hilft uns in allen Lebenslagen. 

Was ich gerade lerne ist die Tatsache, daß manche Meetings, Treffen usw. vielleicht sogar viel einfacher und viel simpler sind wenn man sich online trifft. 

Niemand mußte nach der Arbeit noch eine Stunde ans andere Ende der Welt fahren um an einem Abendmeeting teilzuhaben. 

Du bist Zuhause, trinkst einen Café oder Tee und kannst das genau so gut managen oder sogar noch besser und strukturierter.  Ich glaube z.B. ich höre besser zu, bin insgesamt aufmerksamer und sogar fokusierter als beim "Live meeting".


Taucht. 

Die Arbeitswelt wird durch Corona ganz schön durcheinandergewirbelt. 

Dann hatte ich vorhin noch so einen Gedanken. Fußball, Hockey, Baseball, Basketball - der ganze internationale Superwahnsinn. Irrsinnige Gehälter - 100 Millionen Ablöse, 10 Millionen Jahresgehalt, Sponsorenverträge usw. - aber plötzlich ist das alles nicht mehr wichtig, alles nicht mehr relevant. 

Nicht, dass ich ohne Fußball leben möchte, ohne Stadion und geliebte und gelebte Fan Atmosphäre.  Aber fehlt mir was? Nö. Nicht wirklich. 

Müssen wir deshalb dieses System aufrechterhalten wo jeder Maßstab verloren gegangen ist? TV Übertragungsrechte für Milliarden? Profit über Allem? Kommerz ohne Ende?

Können diese super überbezahlten Profis vielleicht mal für 25 % ihres aktuellen "normalen" Jahresgehaltes "spielen"? Falls sie denn dürften? Das wäre dann immer noch viel, aber es wäre jetzt der Moment über ein sozialeres, ein ausgewogeneres, ein besseres gesellschaftliches Projekt zu sprechen.  

Gerechtere Umverteilung. Mindestsicherung. Grundgehalt. Verminderung von Altersarmut. Mehr Steuergerechtigkeit.  Es wäre die Zeit und die Chance für eine grundsätzliche Üerarbeitung  unserer Gesellschaft und unserer Systeme.



 






 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten