Sonntag, 31. Juli 2016

Unser ultimativer Roadtrip

Mit AC/DC zu den großen Seen, mit Kraftwerk auf eher öden Straßen, mit Adele in den grandiosen Sonnenuntergang. 

Aufwachen, das erste Licht im Osten erahnen und einfach nochmal 1500 km weiter nach Westen fahren. 

Es ist grandios. 





Die zwei sind fänomenal in Stimmung und saugut drauf. Genial. 16 Stunden am ersten Tag, 14 am zweiten und 14 heute. 



So gehts. 


Oder so. 


Cool. 


Mehr als 30 Minuten fürs Mittagessen sind nicht drin. Es ist einfach zu weit ..



Am ersten Tag Quebec und den ersten Teil der großen Seen, am zweiten dann den Rest vom Lac Superior bis nach Saskatchewan. Heute dann bis in die Rockies - der absolute Wahnsinn.  



Im Moment erhole ich mich gerade von den Strapazen. Heute war ich echt fertig, aber jetzt gehts wieder, wir sind im Banff Nationalpark. Yeahh! Morgen wird der Park ausgiebigst erkundet, am Dienstag gehts durch die Rockies runter nach Vancouver! Morgen ist sozusagen "Pausentag" und Mittwoch und Donnerstag wird eh gechillt. Auf Vancouver Island.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen