Montag, 25. Mai 2020

Von -11 auf +39 - das macht dir Keiner nach

Die minus 11 Grad Celsius vor kaum zwei Wochen waren reell. Ich dachte es wären - 8 gewesen aber Mike, mein Nachbar, hat mir bestätigt, dass es tatsächlich - 11 waren am Chalet. 

Für morgen und vor allem für übermorgen wird eine erste Hitzewelle angekündigt - mit fast 40 Grad.  Gefühlt. Aber plus 34 Grad und Feuchtigkeit ergeben dann knapp 40. 

Das ergibt dann so mein "italienisches Po-Ebene" Gefühl im Juli oder August".  Drückende Hitze und unfassbare Schwüle. Das habe ich früher in Italien immer so geliebt aber ich musste da auch nicht dauerhaft leben.


Tue05/26
Mainly sunny
32 °
38 (mit Humidex)

-
Wed05/27
Mainly sunny
33 °
39 (mit Humidex)

-
Thu05/28
A mix of sun and clouds
31 °
36 (mit Humidex)

Wahnsinn. 

Die Alten- und Pflegeheime, eh von COVID verwüstet, müssen jetzt schnell noch zusätzliche Klimageräte kaufen und einbauen sonst sterben noch mehr (alte und pflegebedürftige) Menschen. 

Allerdings geht von dieser kurzen, sehr frühen und außergewöhnlichen meteorologische Anomalie keine wirkliche Gefahr aus da am Freitag die Kaltfront kommt. "Kaltfront" bedeutet in diesem Fall ein Temperatursturz von, sagen wir mal 36 Grad auf 20 Grad. Die Luftfeuchtigkeit macht echt den krassen Unterschied zwischen "heiß" und "unerträglich". 

Keine Kommentare:

Kommentar posten