Montag, 7. Februar 2011

Supberbowl gestern Abend

Worldchampionship. Weltmeisterschaft? In den Medien wird das Superbowl Finale der NFL (National Football Ligue) als "Worldchampionship Final" angekündigt. Endweder machen die Afrikaner, die Europäer und die Asiaten nie mit oder die Amis betrachten sich als die Welt. Eher letzteres. Im Baseball ist es ähnlich. Damit wird versucht das Endspiel noch ein bißchen aufzuwerten.
Persönlich finde ich die Strategien und oft die Dramatik der Schlußsekunden (welche sich unter Umständen über 20 Minuten hinziehen können) manchmal ganz interessant. Was allerdings stört, ist der unerträgliche Hang zum Pathos und dann dieser Kriegspatriotismus (F16 fliegen über das Stadion, Vertreter des Militärs marschieren am Anfang ins Stadion, Soldaten bekommen während der Pausen einen Orden und öfter werden die Truppen in Afghanistan Live auf dem Stadionbildschirm zugeschaltet, etc.). Pathetisch. Und dann auch noch dieses grausame Geträllere der Stars and Stripes. Da tendiere ich schon eher zur deutschen bzw. kanadischen "Unaufgeregtheit".

Und am schlimmsten die Werbepausen alle - gefühlte - 5 Sekunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen