Dienstag, 8. Februar 2011

do derschrickst - Homeland security


Da wollt ich bloß mal kurz Bundesliga Konferenz gucken, und auch nur weil es bei Köln gegen Bayern 2:2 stand und dann sowas.

Homeland Security Investigations. Keine Ahnung warum sie sich für online streams der Bundesliga interessieren. Wahrscheinlich hat jemand aus Versehen ein Baseballspiel gestreamt. Immerhin hat es dann mindestens zwei Minuten gebraucht bis ich dann endlich das Spiel sehen konnte. Soweit dazu.

Ich bin ja durchaus dafür Gebühren zu zahlen etc. . Ich unterstütze auch ganz speziell Zeitungen und damit vebundenen guten Journalismus mit guter Recherche usw. - das kostet halt und muß unterstützt werden. SZ und Zeit sind für mich diesbezüglich immer noch Fixpunkte. Filme die mich begeistern kaufe ich mir als DVD oder sehe sie mir dann Kino an. Nichtsdestotrotz kann man das Netz nicht so einfach einschränken. Ich habe mir, z. B., am Montag 1860 gegen Düsseldorf auf einem russichen Eurosport Sender angeguckt. Mal nebenbei bemerkt: wer will sowas schon sehen, außer mir? Kleiner Joke. Ein grottenschlechter Zweitligakick in einem leeren Stadion. Wird aber in Rußland live übertragen. Was ich damit sagen will? Es muß ein anderes Denken und ein anderes System her. Mit bloßem Seitenabschalten im Netz (siehe auch Ägypten, Internetabschaltung), wird es nicht getan sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen