Freitag, 18. Februar 2011

Disproportional?

Da sterben deutsche Bürger in Uniform in Afghanistan und das einzige wovon die Medien und die Öffentlichkeit Notiz nimmt, bzw. wofür sich alle interessieren, sind ein paar unterlassene Fußnoten. Das kotzt mich eher an. Kann man den Mann nicht mal für ein paar Wochen in Ruhe arbeiten lassen? Muß man jemanden unbedingt "abschießen", weil er soviel Erfolg und Popularität, in aufsehenerregender Zeit errungen hat? Ein politischer Ikarus welcher auf Teufel komm Raus nicht abstürzen will. Jemand der, zugegebenermaßen, manchmal ein wenig zu "naßforsch" daherkommt. Aber reicht das schon? Ich sage nur, mir ist Guttenberg (mit all seinen Schwächen) tausend mal lieber als all diese Seehofers oder Westerwelles dieser politischen Welt. Ich gebe Helmut Schmidt bei weitem nicht in allem Recht bei dem was er äußert oder denkt aber ich billige ihm einen (sehr) gesunden Menschenverstand zu und enorm viel Sachkenntnis und Altersweisheit. Bis auf letzteres trifft das auch auf KT zu und auch wenn es letztlich niemanden interessiert, so fange ich doch langsam an ihn schätzen zu lernen.
In Afghanistan sterben jetzt beinahe täglich deutsche Soldaten. Wofür? Letztlich für diesen totalen Looser Bush?? Dies ist das wirkliche Drama.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen