Dienstag, 19. Januar 2021

Internationale Reisen werden wohl bald verboten bzw. unmöglich sein

https://www.lapresse.ca/covid-19/2021-01-19/voyages-non-essentiels/legault-demande-a-ottawa-d-interdire-les-vols-internationaux.php

Genau wie ich mir das gedacht habe - nicht essentielle internationale Reisen werden wohl bald verboten. 

Zudem drehen die hier jetzt total durch mit den Quarantäne Überprüfungen. Es wurden wohl Verträge mit privaten Security Unternehmen unterzeichnet und diese klopfen jetzt dann schon auch mal an die Tür und gucken nach ob man die Quarantäne auch einhält. 

Aber wie gesagt, ich habe meinen kleinen Garten mit Zugang zur Ruelle, meine Sauna und Bier, mein Home office läuft - es könnte schlimmer sein. 

Aber so locker wie im Sommer geht das jetzt definitiv nicht mehr. Da bin ich auf den Berg zum Spaziergang oder auch mal ins Chalet gefahren oder war im Büro. Wohlgemerkt unter Beachtung aller Maßnahmen wie Abstand, Maske, etc. - aber jetzt wird es echt Ernst. 

Eine interessante Erfahrung auf eine gewisse Art und Weise - schon so etwas stasimäßig irgendwie. Das ist jetzt vielleicht der falsche Vergleich da ich ja grundsätzlich einverstanden bin mit den meisten Bestimmungen, ich weiß ja wie es auf den Intensivstationen abgeht - aber trotzdem ist es bizarr. 

In Deutschland war das dann doch einfacher geregelt, d.h. nach 5 Tagen hatte ich das Recht zum Testen zu gehen und ab dem Negativbescheid bist du wieder ein freier Mensch. Hier muss ich jetzt noch 9 Tage die "Security" fürchten. 

Erst wollte ich "Gestapo" schreiben aber das ist natürlich totaler quatsch denn die "Offiziellen" hier klopfen (vielleicht) mal freundlich an die Tür und wollen wissen ob ich die Quarantänebestimmungen auch tatsächlich einhalte aber sie schleppen einen ja nicht mitten in der Nacht ohne Begründung in eine Folterkammer. 

Update:

En effet, ces voyageurs irréductibles pourraient se voir imposer une quarantaine obligatoire dans un hôtel désigné – et à leurs frais – dès leur retour au pays. Le gouvernement Trudeau s’inspirerait ainsi d’une mesure semblable adoptée en Nouvelle-Zélande.

Selon des sources gouvernementales, l’imposition d’un séjour obligatoire de 14 jours dans un hôtel désigné aurait un effet dissuasif puisqu’il augmenterait de façon considérable les coûts d’un voyage dans le Sud, par exemple, ou de tout autre voyage jugé non essentiel par les autorités sanitaires.

Ok, das hier ist ein "guter Trick": nicht essentielle internationale Reisen können aus verfassungsrechtlichen Gründen nur sehr schwer einfach "verboten" werden. Also sollen jetzt alle Reiserückkehrer gezwungen werden die vierzehntägige Quarantäne in einem Hotel zu verbringen - auf eigene Kosten! Oups!

Das war`s dann erst mal mit Regensburg. Wir sehen uns im Sommer. 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.