Freitag, 12. Oktober 2012

Freitag Abend

wowh, was ne Woche.

Ich hab gerade, beim Blättern in der SZ einen sehr sympathischen Artikel über Würzburg, meine ehemalige Wahlheimat, gelesen. Absolut zutreffend, wie ich finde.
http://www.sueddeutsche.de/bayern/tipps-fuer-wuerzburg-wo-der-beste-imbiss-fluessig-ist-1.1494106

Die Stadt ist immer eine Reise wert - trotz der manchmal etwa grummeligen Unterfranken.

Da hab ich auch noch ein Photo auf meiner Festplatte gefunden.
So ab und an "a Schöpple trockenen Franken" war schon immer die beste Medizin.

Noch ein kurzer Nachtrag zur Polizistenstory von gestern: die Medien haben mal nachgehakt und eine kilometerlange Verfehlungsliste der Dame vorgefunden. U.a. hat sie einen jungen Vater mit Kinderwagen verhaftet weil der - um das Kleinkind zum Einschlafen zu bringen - Schlangenlinien auf dem Gehsteig gefahren ist. Großartig. Usw. usw. - jedenfalls ist sie heute vom Dienst freigestellt worden und ich denke sie kommt wohl auch so schnell nicht mehr zurück. Was mich rückblickend beunruhigt ist nicht etwa die Tatsache, daß es in Quebec durchgeknallte Psychopathen in Polizeiuniformen gibt - das sind Einzelfälle welche überall auf der Welt vorkommen können. Was mich beunruhigt ist die Tatsache, daß Kollegen über Jahrzehnte hinweg (wie mittlerweile bekannt wurde ....) darüber hinwegblickten bzw. nicht eingriffen und dem Recht nicht zu ebenseinem verhalfen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen