Montag, 17. Oktober 2011

Der Indian Summer ist vorbei

Kaddl und Sven waren mal kurz in Quebec City. Tagestour. Ansonsten eher durchwachsenes Wetter und durchwachsene Arbeit im Büro.

Am Samstag war allerdings Oktoberfest bei uns. Inklusive Bier vom Faß (danke Tobi) und allem was dazugehört. Es war jedenfalls ein langer und amüsanter Abend.

Die Zeit vergeht wie immer wie im Flug und noch drei Tage und die Zwei "Touris" sind schon wieder unterwegs und auf dem Weg nach Düsseldorf. Apropos Düsseldorf und Pott, guter Spruch, "woanders is auch Scheiße"!!!!!

Am Sonntag früh mußte ich dann auch schon um 8 Uhr aufstehen (welche ein Graus), da Emile sein Wintersaisonauftaktspiel hatte. Er hat sogar ein Tor geschossen - der Stolz eines jeden fußballbegeisterten Vaters. Er umspielte den Verteidiger und dann ab ins lange Eck - yeahhhhh! Ansonsten steht er meistens immer noch rum, als würde er nicht dazugehören. Aber er wird auf jeden Fall besser - technisch wie auch vom Spielverständnis und, er spielt immer den Paß. Das macht von den anderen Kids kaum einer - die dribbeln lieber bis sie den Ball verlieren.

Themawechsel: Lili ist immer noch im Tek Wan Do Kurs. Bis dato. Abwarten. Das kann in dem Alter ja schnell wechseln .....

Schule taugt alles.

Die Planungen für die Baja California im November sind weiter vorangeschritten und es gab erhebliche Veränderungen.

Wir (der Zimmerer und ich) fliegen immer noch nach LA, treffen uns dort und übernachten bei einem Kumpel (Wolferl). Dann gehts nach Bakersfield, nördlich von LA, und wir übernehmen die Bikes. Aus versicherungstechnischen und logistischen Gründen fahren wir mit `nem Van zur Grenze und ab dort wird Motorrad gefahren. Wir haben 6 Tage auf der Baja, das sollte genügen. Dann liefern wir die Bikes wieder ab und FLIEGEN nach Puebla. Alles andere wäre viel zu kompliziert und eventuell auch viel zu gefährlich gewesen. Siehe Sicherheitslage in Zentralmexiko. Jedenfalls kann Eliesabeth jetzt einigermaßen beruhigt sein. Auf der Baja scheint die Lage sehr entspannt zu sein und auf dem Festland Mexikos sind wir kaum unterwegs und wenn, dann in einem Feriendomizil bei unserem Kumpel und bei Sauerbraten und Kulmbacher BIER.

Die Bikes sind top shape und wir haben auch ein wenig Ausrüstung mit. Ich bin echt gespannt ...... mal was anderes.

Noch drei Wochen - dann gehts ab. To be continued ......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen