Montag, 23. November 2020

Angeblich ist in Quebec das Langlaufequipment ausverkauft

 https://www.lapresse.ca/affaires/2020-11-23/ruee-vers-les-skis-de-fond.php

Jedenfalls berichtet die frankophone "La Presse" in ihrem Artikel davon, dass es einen schier "unglaublichen Ansturm auf Langlauf Ski" gäbe und diese im Moment nahezu ausverkauft seien. Man müsse in Schweden und anderen produzierenden Ländern nach bestellen.

Im Sommer waren es die Fahrräder und jetzt sind es die Ski. Man mache sich schon Sorgen darüber ob es auch genügend Pisten gäbe bzw. ob die vorhandenen Pisten nicht total überlaufen sein würden. 

Der Ansturm ist u.a. darauf zurück zu führen, dass viele Quebecer diesen Winter im eigenen Land verbringen müssten da sie nicht in den Süden der USA "fliehen" könnten. Das ist, u.a. das Phänomen der sogenannten "Snow Birds", d.h. hauptsächlich Rentner welche normalerweise jedes Jahr nach Süden fahren um dem harschen und extrem langen Quebecer Winter zu entfliehen. Genau wie die Schneegänse halt. 

Die "Snow Birds" decken sich also gerade mit Ausrüstung ein um in diesem Winter wenigstens irgendwas machen zu können.  

Unser "Ski Inlandexperte" Johnny Jackass (mein Kumpel Jean-Benoit) bezweifelt diese These stark da "Rentner und ungeübte Langläufer niemals bei - 20 auf die Piste gehen werden". Da stimme ich ihm eigentlich zu, aber: wer kauft denn dann die ganzen Ski auf? Das kann eigentlich nur eine internationale Verschwörung sein. Wozu? Keine Ahnung - weiß man ja bei all diesen Verschwörungen eh nie so genau. Hat irgendjemand Hinweise?

Also, wir sind extrem gut ausgerüstet und jeder in unserem Haushalt hat mindestens ein paar Langläufer und dazu noch einen kompletten Satz an Abfahrtsskier. Dazu habe ich noch einen kompletten Set an "Backcountry" Ski (etwas breiter, mit Stahlkanten und verstärkter Bindung - fast ein bißchen wie Tourenski, aber ohne Felle und so weiter) um auch mal abseits der gespurten Loipen gehen zu können und wenn alle Stricke reißen nehmen wir die Schneeschuhe. 

Der Winter kann kommen - die ersten 10 cm sind übrigens letzte Nacht gefallen. Allerdings taut das gerade nochmal weg - oben am See sieht es höchstwahrscheinlich anders aus - das werden wir hoffentlich am nächsten WE mal testen. 

Die Dolomiten werden es ja diesen Winter nicht sein können, schätze ich.




 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.