Montag, 17. Juni 2013

Korruption, Episode 543

Hammerharte news von der hiesigen Korruptionsfront:

der Bürgermeister "par interim", d.h. der vorübergehende Nachfolger des zurückgetreten (wordenen) ex-Bürgermeisters, ist heute morgen von den Cops verhaftet worden. Der Ex-BM ist zurückgetreten weil er gegenüber der krassen Korruption seiner wichtigsten Mitarbeiter konsequent Augen und Ohren verschlossen hat. Aber zumindest hat er selber kein Schmiergeld angenommen - er war halt nur blöd.

Aber jetzt?

Das hat es auch schon lange nicht mehr gegeben. Der BM von Montreal ist - normalerweise - einer der einflußreichsten Politiker in Quebec. Zurücktreten kann man ja schon mal, das kommt in der besten Familie vor, aber auf offener Straße (bzw. im Büro) verhaftet zu werden hat neue Qualitäten.

Angeblich wegen läppischer 50000 $ direkter Vorteilsnahme und wegen diverser Baugenehmigungen für "Freunde". Wenn Michael, welchen ich seit fast 15 Jahren kenne, und dessen ehemalige Büroleiterin seit fast 8 Jahren meine Vorstandsvorsitzende ist, wirklich so einen Scheiß gemacht hat, dann pack ich es echt nicht mehr. Ich dachte er wäre "clean - aber die Antikorruptionseinheit wird wohl niemanden auf offener Straße verhaften, schon gar nicht den Bürgermeister der größten Stadt Quebecs, ohne etwas "auf der Pfanne zu haben". Es gibt angeglich telefonische Abhörprotokolle und belastende Zeugenaussagen.

 http://www.vancouversun.com/news/UPAC+arrests+Montreal+Mayor+Applebaum/8535449/story.html

Quebec ist jedenfalls mittlwerweile Kanadas "Korruptionsprovinz".
Er (Micheal) hatte einen unglaublichen Aufstieg in den letzten paar Jahren und jetzt das.
The higher they climb, the harder they fall. Morgen tritt er zurück - da bin ich mir sicher - der politische Druck ist enorm. Das ist sein - politisches - Ende.

Boy, Quebec wird einige neue "Knäste" bauene müssen wenn das so weiter geht .....


p.s. die FIFA (war da nicht irgendwo von Korruption die Rede) hat gesprochen: die Jungs dürfen jetzt MIT Turban spielen (es ist übrigens gar kein richtiger Turban sondern eher so ein Haarband - alles halb so wild also ...)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen