Dienstag, 4. August 2020

Das war eine entspannte Rückreise - und jetzt ab in den Hurricane.




So sah es im hinteren Teil des Airbusses aus. Wie sagte Markus: "hier spricht ihr Kapitän, ich mache heute mal Homeoffice".

Insgesamt vielleicht 30 Leute in der Economy und ca. 10 in der Business.


Auch die Abflugshalle in Minga war menschenleer, wie eigentlich ingesamt der komplette Flughafen. Keinerlei Wartezeiten, keinerlei Anstellzeiten - nada. Das Bild habe ich 5 Minuten vor dem Einchecken gemacht - ich konnte es fast nicht glauben.


Bei der Ankunft in Montreal musste ich einen Zettel ausfüllen mit Kontaktdaten für die 14 tägige Quarantäne und das wars dann auch schon. In 2 Minuten war ich durch die Passkontrolle und auf dem Weg nach Hause.

Auf Lili`s initiative hin habe ich mich mal so prophylaktisch testen lassen. Ich bin gestern am späten Nachmittag mal zur Klinik gedüst.

Super Service, gut organisiert, keine Wartezeit, einfach Walk-In, kein Termin nötig und der Test war in zwei Minuten erledigt und das Ergebnis lag bereits heute morgen in meinem e-mail Fach. 12 Stunden. Saugut.

Wieso schaffen das die Amis nicht? Da dauert es angeblich bis zu 12 Tage bevor das Ergebnis da ist - was das ganze Prozedere ja Ad Absurdum führt.

Ach ja, negativ natürlich. 👍

Ich arbeite also von Zuhause aus im Moment und da das Wetter eh Mist ist weil gerade die ersten Vorboten bzw. Ausläufer des Hurricanes durchziehen und jede Menge Dauerregen mitbringen. Mehr aber auch nicht - im Gegensatz zu den USA. Da hats ordentlich "gerumpelt" und die Saison geht ja erst los. Da kommt noch einiges auf sie zu .....


Vor Allem Québec Stadt wird morgen eine Volldusche abbekommen so wie es aussieht.





Keine Kommentare:

Kommentar posten