Sonntag, 27. Juli 2014

Die Lage ist ruhig

Letztes WE waren wir "oben" am Fluß. Es war derartig heiß und feucht in der Stadt das wir sozusagen "geflohen" sind.

Die Kids haben die Tage praktisch im Wasser verbracht.


Das hält man nur mit Hopfenkaltgetränken aus.


Ein brasilianischer Strandfußballler - oups, sagt man ja jetzt nicht mehr. Ein deutscher, selbstverständlich!!!!!


In Montrela gehen selbst orthodoxe Juden auf die Straße und protestieren gegen den israelischen Terror - gegen die Hamas wohl auch - selbstredend.
 

Da frage ich mich schon ob man denn den Gaza Streifen nicht komplett demilitarisieren und unter UN Mandat stellen könnte. Ist wohl zu naif als Gedanke.

Angesichts der Weltlage (siehe Ukraine u.a.) bin ich beim Gespräch mit einem iranischen Immigranten zu dem Schluß gekommen, daß die größtmögliche "Gefahr" der quebecer Gesellschaft der viele Schnee ist. Damit läßt sich leben ......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen