Montag, 4. Juli 2011

und schon wieder ein langes Wochenende vorbei

Zeitgleich zum Altstadtfest ist hier immer ein langes Wochenende: Freitag war Canada Day. Die Leute oben am See sind eher prokanadisch und feiern ihr Wochenende mit einem großen Lagerfeuer und einem - eher kleinen - Feuerwerk. Ganz improvisiert am Strand. Für die paar Hansel die da oben wohnen ist das bestimmt das Highlight des Jahres.
Wir haben unser neues Kanu ausgiebig getestet. Am Samstag habe ich abends einen Bieber im See gesehen und später bin ich bei Dunkelheit über den See zurückgepaddelt: eine grandiose Stimmung.




Ansonsten halt Chalet: 30 Grad, kühles Bier und angenehmes Wasser. Das Kanu welches ich vor 4 Wochen dem Nachbarn abgekauft habe wurde, wie gesagt, getestet und als perfekt tauglich eingestuft. Ein sehr stabiles Seekanu, etwas schwer, aber es bleibt ja hauptsächlich stationär am See. Allerdings können wir damit jetzt u.a. auch mal den oberen Teil des Riviere Rouge fahren (der untere Teil geht nur für Hardcore Kayakfreaks - absolutes Wildwasserparadies)oder auch mal einen der größeren Seen im Umfeld erkunden. Als Tagestour vielleicht.


Ansonsten alles entspannt - 32 Grad im Moment und es soll die nächsten Tage so bleiben. Also weiterhin kühles Bier trinken und Arbeit im weitesten Sinne vermeiden wo es geht .....
So sah es heute unten am Fluß aus - riesige Sandbänke. Ich denke immer: wie in Italien aber ohne Menschen.

Am kommenden WE bleiben wir allerdings in der Stadt. Samstag Abend gibts Grillfest hinterm Haus - mit den Nachbarn unserer Straße. Übernächstes WE seile ich mich aber sicher wieder ab und dann gehts erstmal ein bißchen Motorradfahren.

Heute abend noch B-52 ummasonst und draußen - als Abschluß des Jazzfestivals. Das zieh` ich mir noch rein - aus purer Nostalgie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen