Dienstag, 8. Dezember 2020

Servus Alex, weil wir schon mal beim Thema sind, zwengs HJ und so weiter

Ich will da jetzt übrigens ganz bestimmt keine ethisch moralische Familiendiskussion vom Zaun brechen sondern lediglich ein paar historische Dokument mit euch teilen.

 


Meine Mutter, eure Oma, wurde 1942 "eingestellt" in die HJ. Ich glaube nicht, dass sie gefragt wurde.





Als mir Alex die whatsApp geschickt hat, zwengs dem "Braunhemd" der HJ und wo das wohl herkommen könne, ist mir eingefallen, dass ich noch ein paar andere Unterlagen rumliegen habe. Alex ist der Meinung, dass Gerda nur im BDM gewesen ist aber dem ist nicht so. 

Ohne Wertung. Ohne Anklage. Ohne Be- oder Verurteilung. Die Kids konnten in den damaligen Zeiten nichts dafür. Die jungen Menschen wurden von einem verbrecherischen Regime von Kindheit an indoktriniert und hatten keine "Wahl". 

Aber lieber Alex, die "Oma Gerda" war sehr wohl in der HJ und nicht nur im "Bund Deutscher Mädel". Wo da der Unterschied war ist mir, ehrlich gestanden, auch nicht ganz klar.  

Vom Reichsarbeitsdienst wurde sie befreit. Landwirtschaft halt. 

Von daher gesehen, könnte das "Braunhemd" vielleicht auch aus dieser Quelle kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.