Mittwoch, 12. September 2018

Hurricane - alle Jahre wieder

Gestern und vorgestern hats ein wenig geregnet in Montreal da (angeblich) der kleine Rest von einem Hurricane durchgezogen ist. Nicht sehr stark aber das geht dann halt so über Stunden und die ganze Nacht durch. Regen, Regen, Regen.

Am Wochenende soll allerdings der Sommer zurückkehren, d.h. ich werde nochmal ans Chalet gehen und hoffentlich schwimmen können. 

Danach könnte es kurz "hässlich" werden da der nächste Hurricane bald bei den Amis aufschlägt. Am Freitag wahrscheinlich. Florence.

Das betrifft uns 'hier oben' zwar meistens nicht wirklich aber so ein "Rattenschwanz" kann noch ganz ordentliche Winde und unheimlichen Starkregen bringen falls der "Schwanz" bis hier hoch kommt. Häufig gehen die Ausläufer eher in die maritimen Provinzen hoch aber manchmal ist die "Streckenführung" anders.   


Da Florence angeblich bis nach Pennsylvania durchrollt und dann Richtung Québec abdreht, könnte es Anfang nächster Woche hier oben in Montreal sehr ungemütlich werden. Fragt mal den Zimmerer, der ist 'hurricane-erfahrener-Motorradfahrer'. Das war übrigens genau von "Penns Wald - also Pennsylvania" bis hoch nach Kanada. Und das sind dann ja nur die letzten "Zuckungen" - man kann sich also vorstellen was da unten abgehen wird. Die armen Schweine. 

Grün ist Starkregen - und Montreal liegt leicht nördlich von Burlington.



Oben am Mont Royal tut sich auch mal was - neue Plattformen wurden aufgestellt mit Hängematten, Schaukeln, etc.. Ganz nett. 

Und ganz schlecht: die ersten Schwärme Wildgänse machen sich auf den Weg nach Süden. Das ist kein gutes Zeichen - Winter is coming. Ich hol schon mal die Langlaufski raus - nöööö, kleiner Scherz. Vor Anfang Dezember schneit es eigentlich nie - also nicht richtig - so mit liegenbleiben usw.