Freitag, 24. April 2015

Betrachtungen

Solange ich alles noch selber in der Hand habe, solange ich noch die Kraft habe selbst alles gestalten zu können, solange ist alles gut.

Auf andere, oder gar auf "göttliche Hilfe" angewiesen zu sein ist, glaube ich, nicht so cool. Wie dem auch sei, ich war am Montag und Dienstag - dienstlich - beim guten alten Wunderheiler, dem heiligen Frère André. Ich möchte das beileibe nicht lächerlich machen oder herabwürdigen.Ich habe da  schon Respekt.


Jedenfalls habe ich zwei Abende hier im oder am Oratoire verbracht weil man da Tagungsräume mieten kann. Das Oratoire sieht insgesamt noch ganz gut aus aber die Tagungsräume werden sie - über kurz oder lang - abreißen oder totalsanieren müssen. Alter Schwede, der Zahn der Zeit, der nagt und zwar gewaltig. Der Sonnenuntergang hingegen ist der absolute Wahnsinn.



Tja und dann das: auf Knien die ganzen Treppen hoch ....... knien. Buße tun? Da sind noch 100 Stufen weiter unten ....... der Pilger ist schon ganz oben.

Es hat sicherlich etwas symbolisches und wohl auch philosophisches - bei jeder Stufe denke ich über mein Leben und meine "Sünden" nach.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen