Mittwoch, 5. Februar 2020

Sonnenuntergang


Paukenschlag in Thüringen. Hammer.

Bei Trump war eh alles klar. Auch das wird vorbeigehen - es gab schon Schlimmeres, wenn auch - wie ich meine - nie etwas Dümmeres. Aber Bitte, das ist alles relativ. Die Amis sind, im Moment, als moralisch und ethisch ernstzunehmende Gesellschaft am Ende. Aber "what the fuck". 

Da müssen sie durch ...... Spaceforce, Landminen, Drohnen Killerkommandos, Aufrüstung ohne Ende, "kleine Nuklearbomben"  Alter. Was für eine Gang von Leuten ohne Hausarzt. Kriegstreiber, Umweltfaschisten und Vollarschlöchern. 

Dazu ein riesiges Staatsdefizit und überschuldete Haus- und Autobesitzer. Gratuliere.  

4800 Milliarden zusätzliche Ausgaben, hauptsächlich für Aufrüstung,  davon 1000 Milliarden Neuverschuldung. Der Rest wird bei Sozialausgaben gekürzt. Ein totaler Wahnsinn.

Keep Fracking - destroy the earth. Wenn man Alaska und die Polregion auch noch zerstören kann, warum nicht?

Kalifornien ist - teilweise - ausgenommen. Ich kann die 60 % der aufgeklärten Bevölkerung der Vereinigten Staaten nur bedauern. Sorry folks, rule number one: Life is not fair. 

Hättet ihr halt mal lieber rechtzeitig euer "Electoral System" reformiert.

In Kulmbach scheint auch ein "mini korruptions Verdacht" aufzutauchen aber das Leben an sich und die Gesellschaft und die Soziologie des Lebens ist - bekanntlich - komplex.   

https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-kulmbach-zweite-anzeige-gegen-oberbuergermeister-1.4786027 

https://www.infranken.de/regional/kulmbach/warum-macht-der-kulmbacher-ob-das;art312,4846947

Tja, warum macht der das?? Ganz einfach, weil Information "Macht" bzw. "Geld" ist, oder sein kann. 


Da geht ein Haus "billig" über den Tisch, ein Grundstück, irgendwas günstiges ist zu haben?  Ich kenne den Nachbarn? Das ist für mich als "Normalbürger" halt ein Glücksfall. Idealerweise.

Das ist die eine Seite. Das Problem eines gewählten Stadtrates oder in dem Fall eines OBs ist allerdings, dass er "priviligiert" und von "Amts Wegen" an ebensolche Informationen kommt bzw. auch noch darüber entscheiden kann was wie und für wieviel an wen verkauft wird. Da wird die Luft dünn. Da müßte eine öffentliche Ausschreibung stattgefunden haben, mit gleichem Zugang zu Information für Alle. Bei einem sogenannten "Interessenkonflikt" müßte sich ein Amtsträger IMMER aus dem Genehmigungsverfahren oder dem Entscheidungsfindungsprozess verabschieden und dies im Sitzungsprotokoll vermerken lassen. 

 

"Meine" lokale Bürgermeisterin in Montreal (Sue Montgomery) ist gerade in eine unglaublich geile politische "Falle" gelaufen und wird dem politischen Druck wohl nicht standhalten können. Rücktritt in ca. drei Wochen schätze ich mal  - ich sehe keinen Ausweg für sie.  Ich kenne fast alle Beteiligten des Dramas, und zwar seit teilweise 15 Jahren. Game of Thrones. 

Ich denke sie (die Partei) werden sie fertig machen, glaube aber, aufgrund meiner  "insgesamt" Infos, das sie, d.h. Montgomery eigentlich inhaltlich recht hat. Nützt ihr bloß nichts.

Vielleicht gehe ich ja doch noch mal - am Ende meiner beruflichen Phase - in die Politik. Schlimmer kann es nicht werden denke ich ...., andererseits: wer will schon in die Löwengrube?

ach ja, 

Blick gen "Lac de deux Montagnes"




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen