Sonntag, 20. November 2016

Die geteilten Staaten von Trumpanien

Geil. Ich kann es nur mit Humor zur Kenntnis nehmen. Ernsthaft, ich finde es geil.

Ich versuche mal den heutigen, spaßigen, Trumpanientag zusammenzufassen:

Bezüglich der (bald) neuen trumpanischen Regierungsmaschine:

angeblich gibt es zwei (potentielle) Minister welche an den Kreationismus glauben. Bis dato wußte ich gar nicht genau was das eigentlich sein sollte. Immerhin sind die Burschen aber, soweit ich weiß, wenigstens keine (F)lacherdler.

Darunter angeblich auch der Typ welcher für das Schul- und Erziehungsministerium gehandelt wird.

Dann gibts noch seinen Schwiegersohn - welcher einen potentiellen Kandidaten verhindert haben soll da dessen Vater (Jurist) seinen eigenen Vater zu Knast verurteilt hat. 

Dann noch die Familientrumpaner - d.h. Frau und Kinder usw. - die scheinen auch mitzuentscheiden. "Sacht mal Kinder und Schwiegersohn, sollen wir jetzt die Russen bombardieren oder nicht? Was meint ihr denn dazu?"

Dann noch ein paar böse alte Männer aus der Steinzeit der menschlichen Entwicklungsgeschichte. 

Well, well, well. 

25 Millionen wurden von "dem Donald" an "Studenten" als "Entschädigung" gezahlt um einer Sammelklage zu entgehen. Die, sogenannte, "Trump Universität" hat, betrügerisch und unlauter, staatlich absolut nichtanerkannte "Diplome" ausgegeben. Immerhin 5 Millionen Gewinn (minus 25) macht 20 Millionen Miese. Typisches trumpanisches Geschäftsmodell. 

Das Ding mit dem Broadway Musical ist auch cool. 

Hamilton!


Der Donald glaubt nicht an den meschlichen Einfluß auf den Klimawandel und, das Geilste überhaupt, der Steuersatz für Unternehmen soll von 35 % auf 10 % gesenkt werden. Ist natürlich sensationell für die (angeblich) gebeutelte trumpanische Mittelklasse und den Großteil der trumpanischen Bevölkerung. 

Wow. Momentane offizielle Arbeitslosenquote in Obamaland: 4,9 %, d.h. de facto, Vollbeschäftigung.


Sagenhaft. Aber insgesamt doch relativ abwechslungsreiches Entertainment. Und das Ganze in nur 24 Stunden unserer postfaktische Ära.

Und ich dachte wir schreiben das Jahr 2016. Dem gegenüber stehen Trudeau und Angie. Was haben wir ein Glück. Gottseidank macht Angie es nochmal, ob sie gewählt wird ist allerdings eine andere Geschichte. Justin ist eh cool.

Was geht sonst so? Alex und Eliesabeth verschieben die Hochzeit. Draußen schneits, angeblich 10 cm. Dienstag Besuch im Stadion - 65000 Leute werden erwartet für ein historisches Spiel. MLS Halbfinale, Impact gegen Toronto. Donnerstag Abend sind wir bei den Hockeyjungs, wird auch nett. 

Ansonten jede Menge Arbeit - im Büro wie auf den diversen Baustellen. 

lg an ALLE

update:

et voila:


es geht los - 5 Monate Winter. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen