Samstag, 19. April 2014

Frühlingsskifahren in Quebec - Massif

Geil.

Gute Pistenvielfalt, schnelle moderne 4er Sessel, Gondel (nicht in Betrieb da zu wenig Leute), gut preparierte Pisten - selbst für die Jahreszeit.

Gerne wieder ....


Der Blick ist einfach der Hammer. 

Zum Vergleich für die Sexten Crew: so zwischen Rotwand und Helm einzustufen - vielfältiger und deutlich mehr Abfahrten als die Rotwand, allerdings fehlt die ganz lange Talabfahrt nach Vierschach. Aber Gondel, schnelle Sessel und etliche wirklich lohnende lange Strecken. Der Blick ist atemberaubend - es ist also ob man permanent runter ans Meer fährt.

800 Meter Höhenunterschied immerhin. Bißchen komisch: man kommt OBEN am Berg an, fast am "Gipfel", nicht unten, was leider die "letzte Talabfahrt" (nach Hütte) nicht ermöglicht. 

Ich bin am Nachmittag im Full-speed-Carving-Rausch gewesen - immer nur Vollgas. Cool. Kaum Leute auf der Piste, angenehme frühlingshafte Temperaturen, top Schnee - wat willste mehr. Need for Speed!

Für Gefahrensucher: es gibt auch jede menge Buckelpisten, Waldabfahrten und jede Menge "Offroad". Buckel sind allerdings nicht mein Ding, mangels Technik, und im Wald lag nicht mehr genügend Schnee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen