Mittwoch, 17. Juli 2013

Mal wieder Zeitraffer

Samstag Chalet. Von da aus am Sonntag nach Québec. Montag wieder zurück nach Montreal. Dann hoch zum Chalet. Zurück in die Stadt - wegen - leider - Arbeit.

Dann zurück zum Chalet - da es permanent 35 Grad hat ist der See die einzige Möglichkeit "zu überleben". Die Hitzewelle ist der Hammer.

Stevie Wonder "live" war auch noch dabei. In Quebec am Sonntag Abend. 80000 Leute, wirklich gute Atmosphäre und eine super Band mit 14 Musikern.

Liest sich sicher ziemlich "wirr" aber ich habe die Möglichkeit genutzt und habe die letzten zwei Nächte im Chalet übernachtet da es in Montreal 40 Grad hat. Gut, bißchen übertrieben aber 32 Grad Innentemperatur sind hart. Das Wasser oben am See ist wie ein Whirlpool oder Jacuzzi - es hat bestimmt 25 Grad an der Oberfläche. Zum Abkühlen muß man schon runtertauchen.

Yo, da werde ich die nächsten Wochen - mehr oder weniger - verbringen. Wie ist der Sommer in Bayern, Franken??

1 Kommentar:

  1. hi Hansi,

    heute 33°C im Schatten, seit fast 7 Wochen kein Regen ==> http://www.dwd.de/waldbrand das wird schon kritisch, aber nach dem kalten Frühjahr darfs schon a wengerla warm sein ;-)

    fast zu warm zum Moped fahren

    Ansonsten alles ok in kulmbeach - in 5 Tagen geht's wieder rund ==> Bierfest.


    Mitch



    AntwortenLöschen