Samstag, 9. März 2013

Und gleich nochmal Winter - zum Abschluß, hoffentlich ....

Auf Eliesabeths Rat hin, habe ich Arbeit Arbeit sein lassen und bin ab Mittwoch mit der Rasselbande zu Hugo ins Chalet gefahren. Wie nicht anders zu erwarten, ist in Quebec außerhalb Montreals um diese Zeit, noch tiefster Winter.

Jedenfalls ist nach der Ankunft am Chalet erstmal eine Begehung notwendig um die Sachlage zu eruieren. Schnee?? Ski?? Was macht das Eis vom See? Trägt es? Kann man eventuelle noch Hockey spielen? Letzteres ging nicht, da ca. 50 cm Schnee auf dem See liegen. So und Lili posen erstmal vor dem Haus.

Ansonsten herrschten aber top Bedingungen. Das Eis trug - satte 50 bis 60 cm meiner Einschätzung nach - allerdings nicht überall. Eine gewisse Vorsicht ist immer geboten. Vor allem bei fließenden Gewässern.
Schneeschuhlaufen ging prima aber ab Donnerstag war es über Nacht kalt genug um die perfekten Langlaufbedingungen zu haben. Überfrorener Harschschnee. Trägt überall - man fliegt nur so dahin ....
Die Kids beim Picknick im Wald. Diesmal hat Lili das Langlaufen entdeckt - zu meiner angenehmen Überraschung.

Die tiefen Spuren stammen vom Vortag - mit Schneehschuhen - da war der Schnee noch feucht.
Ihr habe ihr ein paar Mal gesagt, daß ihre "Tanten total Stolz auf sie wären". Sie hat nämlich wirklich mehrere - durchaus längere - Touren mit mir gemacht. Einwandfreie Sache. Die Bedingungen waren aber auch wirklich ideal - der überfrorene Schnee auf der einen Seite (Nachtfrost, ca. - 5 Grad) und dann frühlingshafte milde Temperaturen auf der Anderen. In ein bis zwei Jahren könnt ihr also (Eliesabeth und Elfriede) kommen und den ganzen Winter lannglaufen - mit den Kids. Emile hat am Samstag (mit Hugo und Felix) eine ca. 5 km Schneeschuhtour gemacht und Lili ist mit mir um den kompletten See rumgelaufen (ca. 4 bis 5 km) - ohne Probleme.



 Hugo und Sophie machen das Rahmenprogramm - wat willste mehr .........

Heute früh bin ich über den See geskatet mit Affenspeed - geiler geht es nicht - du fliegst nur so dahin!!!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen