Mittwoch, 29. August 2012

Wahlen in Québec

Am Montag den 04. September ist es soweit. Neuwahlen in Qu-bec. Die liberale Partei (nicht zu verwechseln mit den deutschen Liberalen - sprich FDP), welche eher so ein CDU Spektrum vertritt, wird wohl abgewählt werden. Es gab zuviele Korruptionsskandale, Erhöhung der Studiengebühren mit entsprechenden Studentenprotesten u.a.!. Die Alternativen sind die "neuen" Neoliberalen (CAQ) und die Mitte-Links-Quebec-muß-unabhängig-Partei (Parti Quebecois) sein. Von manchen auch als Seperatisten bezeichnet - wobei ich diese Bezeichnung als nicht exakt zutreffend finde. Sie wollen halt die frankophone Unabhängigkeit. Warum auch nicht. Dann gibts noch ein paar Splittergruppen, Grün, Quebec Solidaire. So wie`s aussieht wird es eine neoliberale oder eine Parti Quebecois Minderheitsregierung. Wenn es die CAQ schafft, wird es - aller Voraussicht nach - einen starken  Stellenabbau im öffentlichen Dienst geben. Wenn die PQ "rankommt" wird bei den Anglos - unbegründete - Panik ausbrechen. Ich habe letzte Woche einen Immobilienmakler angerufen und wollte wegen einem kommerziellen Gebäude nachfragen. Dieser meinte dann, ich sollte doch noch bis nach der Wahl warten und falls die PQ (Unabhängigkeitsbewegung) mehrheitlich an die Regierung käme, würden mehr Gebäude zum Verkauf stehen. Mal abwarten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen