Montag, 26. August 2019

Ein Kurztrip in die Pampa



Cap Rouge - kleiner Nackbade Einsatz. Pitstop auf dem Weg zurück nach Montreal.


Vorschau für Reini: die Fähre von Levis rüber nach Quebec City. 


Kurze Exkursion im Park von Rivière du Loup. Kletterfelsen und Wasserfälle. Mitten in dem Kaff - eine Microbrauerei haben sie auch. Taucht. Lohnt sich wirklich - ein schönes ruhiges und unglaublich entspanntes Kaff in der Quebecer Pampa am Sankt Lorenz Strom. Liebenswert.



Sabine wollte ein wenig Walewatching haben - ok, also sind wir drei Tage abgedüst, Richtung Rivière du Loup. Geilstes Wetter und jede Menge große Viecher. Da muß ich mal einen Sonderbeitrag schreiben denn es wird einigermaßen respektvoll mit dem sogenannten Whalewatching umgegangen. Finde ich ausgesprochen gut.




Noch ein Pitstop: die Chute de Chaudière. Gleich gegenüber von Quebec City, 5 Minuten weg vom Highway. Kaum Menschen. Viel Wasser. Ich war ja schon öfter dort aber noch nie im Hochsommer. Geil.




Frühstück, mit "Blick",  im Café in Kamouraska (Kamouraska ist eine Gemeinde in Quebec. Der Name leitet sich von der Algonkin-Sprachen ab und bedeutet „wo Binsen am Wasserrand wachsen“ - Wikipedia). Pitstop. Was sind jetzt nochmal "Binsen"?? Muß ich nochmal kurz googeln ......



Dazu kommen die unglaublichsten Sonnenuntergänge die man sich nur vorstellen kann. Plus nächtliche Wasserphänomene. 

Wie sagte unsere Mutter: "wenn die Sonne scheint ist es überall schön". 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen