Sonntag, 24. Juni 2018

Das war eng

Die Fussball WM bzw. wie man hier sagen würde: The World Cup, ist immer Ausnahmezustand in Montreal. 

Die Kneipen sind voll, jedes Land, aber auch wirklich JEDES Land hat seine "Headquarters", Cafés oder Bars. 

Am Montag unterstützen wir mal die Iraner. D.h. Matchday in NDG mit 100 Iranern. Ich bin halt immer für den Underdog - das ist der Spass an der Sache. 

Gestern waren wir - aus Versehen - in einer italienischen Bar. Trotz einiger deutscher Unterstützer war die Mehrheit gegen Deutschland. Verständlich. Normalerweise bin ich ja auch für den Underdog und freue mich für die "Kleinen". Die Italiener hassen die Mannschaft, .

Wir, d.h. Emile und meine Wenigkeit, hatten eigentlich schon mit der WM abgeschlossen und ich war bereit die "Humiliation", also das Verlieren "mit Größe" zu akzeptieren als Toni seine Magic verbreitet hat. 

Emile meinte: Papa, ich war in meinem Leben noch nie so gestresst wie in der zweiten Halbzeit. Geil. 

Fussball ist Emotion, man kann sie einfach rauslassen, kann verrückt werden, rumbrüllen - deswegen ist es ja so geil. Man kann einfach mal total ausflippen und es ist, sozusagen, normal. 

Beim Mexiko Spiel tanzten etliche Nachbarn vor unserer Bude - da muss man halt durch - you win, you loose. 

Aber jetzt geht die Sache los. Die Kinder haben dem Hund ein deutsches Trikot angezogen und ich bin mit ihm joggen gegangen. Geil. Die Reaktionen waren überragend!!!